Was bedeutet es, wenn ein Blogpost mit Anzeige oder Werbung betitelt ist? Dieser Beitrag gibt die Antwort:

Jeder Blogger ist gesetzlich verpflichtet, seine vorhandenen Blogposts von werblichen Inhalten klar zu trennen. In der Regel handelt es sich um werbliche Inhalte, wenn der Blogger beauftragt wurde, über Produkte, Marken, Unternehmen oder Events zu berichten.

Durch die Kennzeichnung als Anzeige oder Werbung macht der Blogger Beiträge deutlich, die im Rahmen einer Kooperation entstanden sind.

Wurde die Kooperation über trusted blogs vermittelt, ist darüber hinaus gewährleistet, dass kein Einfluss auf den Inhalt des Beitrags genommen wurde: trusted blogs sperrt Accounts von Auftraggebern, die Blogger zum Verstoß gegen geltendes Recht auffordern, oder Einfluss auf die subjektive Meinung eines Bloggers nehmen wollen.

Darauf ist bei einem »trusted blog« Verlass:

  • Dieser Blogger kann leicht kontaktiert werden: Er verfügt über ein vollständiges Impressum gemäß §5 TMG.
  • Dieser Blogger legt nach §13 TMG offen, welche Daten erhoben werden, und wie diese Daten verwendet werden.
  • Dieser Blogger erfüllt §6 TMG und §3 UWG durch Kennzeichnung werblicher Beiträge und Trennung von redaktionellen Blogposts.
  • Dieser Blogger wurde in der Äußerung seiner persönlichen Meinung nicht beeinflusst oder beschränkt.

Beispiele für die korrekte Kennzeichnung von Sponsored Posts zeigen wir hier.

Warum Blogger mit Sponsored Posts beauftragt werden, beschreiben wir hier.