3 WordPress-Plugins, die Dich weiter bringen

3 WordPress-Plugins, die Dich als Blogger weiter bringen

Plugins können Deinen Traffic erhöhen, Deinen Blog sicherer machen oder Zeit sparen. Es gibt tausende guter Plugins. Aber es gilt die Devise: weniger ist mehr. Zu viele Plugins können Deinen Blog langsam machen, oder sogar ungewöhnliche Seiteneffekte haben.

Diese folgenden 3 Plugins sind hier in diesem Blog installiert und sie wurden von uns ausführlich getestet. Darum kann ich sie Dir ohne Vorbehalt weiterempfehlen:

Mehr Traffic durch Aktualisierungen → WP LAST MODIFIED INFO

Aktualisierungsdatum eines Beitrags

Je länger Du Deinen Blog führst, umso mehr Artikel wird es geben, deren Veröffentlichung viele Monate, oder sogar Jahre zurück liegt. Insbesondere bei Evergreen Content kommt ein altes Veröffentlichtungsdatum aber nicht gut beim Leser an: die wollen stets aktuelle, "frische" Informationen lesen, und nicht in veralteten Beiträgen stöbern, die heute vielleicht überhaupt nicht mehr stimmen.

Du wirst solche Beiträge sicherlich regelmäßig aktualisieren, um Deine Expertise zu stärken. Der Haken dabei ist, dass WordPress von Hause aus danach weiterhin das ursprüngliche Veröffentlichungsdatum anzeigt.

Das kostenlose Plugin WP Last Modified Info bietet dafür eine elegante Lösung: Nach der Installation und einer kurzen, wirklich einfachen Einrichtung wird automatisch das letzte Aktualisierungsdatum eines Beitrags angezeigt. 

Das freut übrigens nicht nur Deine Leser, sondern auch Google!


Aufmerksamkeit durch Bewertungen → RATE MY POST – WP POST RATING

Bewertungen im Google Suchergebnis

Nicht jeder Deiner Leser mag einen Kommentar schreiben... Aber eine Bewertung ist schnell gemacht und (hoffentlich) ein Ausdruck der Wertschätzung. Hier in diesem Blog nutzen wir das kostenlose Plugin Rate my Post - und mit den Ergebnissen sind wir sehr zufrieden!

Bewertungen werden bei Google mit farbigen Sternen angezeigt. Dadurch erhalten bewertete Beiträge im Suchergebnis mehr Aufmerksamkeit und werden öfter auf­ge­ru­fen. Außerdem heben wir auf der Startseite des Blogs die Beiträge mit den besten Bewertungen prominent hervor.

Installation und Einrichtung sind in wenigen Minuten erledigt, und die Möglichkeiten für eine individuelle Konfiguration sind vielfältig: einfach mal ausprobieren!


Mehr Kommentare durch Abonnements → SUBSCRIBE TO COMMENTS RELOADED

Kommentare abonnieren

Hat ein Leser Dir einen Kommentar hinterlassen? Fantastisch! Nimm Dir bitte auf jeden Fall Zeit für eine zeitnahe Antwort: Kommentare machen Deinen Blog lebendig. Und einige Leser nutzen die Anzahl der Kommentare als Indikator dafür, welche Texte sie sich näher anschauen sollten. Ob sich viele Kommentare auch positiv auf Deine Sichtbarkeit bei Google auswirken, wird gerne kontrovers diskutiert. Fakt ist: negativ sind Kommentare in dieser Hinsicht auf keinen Fall.

Nutze also die Chance, um über Kommentare mit Deinen Lesern in einen Dialog zu treten. Und mach es ihnen leicht, auf neue Kommentare zu reagieren. Niemand wird regelmäßig wiederkommen, nur um nachzusehen, ob Antworten oder neue Kommentare erschienen sind.

Wir bieten den Lesern unseres Blogs mit dem kostenlosen Plugin Subscribe To Comments Reload die Möglichkeit, mit einem einzigen Klick eine Benachrichtigung zu aktivieren. Sie werden dann automatisch per Mail informiert, wenn es zu dem jeweiligen Beitrag einen neuen Kommentar gibt. 

Die Installation und Einrichtung des Plugins hat nur wenige Minuten gedauert. Und nun können wir in unserem Backend sogar mitverfolgen, welche Kommentatoren Beiträge abonniert haben.


Hast Du Fragen zu einem dieser Plugins, oder eigene Erfahrungen, die Du teilen magst? Dann freue ich mich über Deinen Kommentar. Und natürlich bin ich Dir dankbar für eine Bewertung dieses Beitrags!

Herzliche Grüße,

P.S. Verpasse keine neuen Tipps für Blogger: abonniere unseren kostenlosen Newsletter 😀

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 18

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefällt.

Was kann ich aus Deiner Sicht besser machen?

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Schreibe einen Kommentar: